.wunsch

Die Ergebnisse nahen, Diane. Und ich fühl mich einsamer denn je. Obwohl ich liebe Menschen kennengelernt habe. Einen lieben Freund habe. Aber ich glaube ih kann einfach nicht zufrieden sein. Mit mir. Mit der Welt. Vielleicht will ichs auch gar nicht.

Trotz allem spüre ich viel mehr ein Gefühl des Verlusts. Ich hab so viele Menschen verloren in letzter Zeit, und es tut weh. Irgendwann kommt wohl immer der Zeitpunkt, in dem es einen Bruch gibt, das scheint unausweichlich zu sein.
Meine längste Weggefährtin.. bald ist auch sie weg..

Man fühlt sich unverstanden, traurig, müde, und mümmelt sich nur wieder immer weiter in seinem eigenen selbstgebuddelten Loch ein. Und nur damits irgendwie weitergeht trägt man das Gesicht, das man so lange einstudiert hat.

 

Man wartet, man hofft, und immer wieder trifft man auf ein bisschen Hoffnung. Verstanden werden. Geborgen sein. Ein kleiner Traum, der wahr wird. Aber das alles geht nur so weit. Und irgendwann stellt man fest, dass  niemals etwas genau so sein kann wie man es sich erträumt. Niemand "wirklich" versteht. Oder besser.. man niemandem wirklich die Chance geben will zu verstehen.

Sogar Wünsche, kleine Träume deren Erfüllung in der eigenen Verantwortung liegt lässt man außen vor. Weil.. ja warum eigentlich..?
Ich glaube es hätte mir soo gut getan diese verfluchten Karten für Einaudi zu kaufen. Warum hab ichs nicht getan? Ich weiß es nicht. Vielleicht weil ich nicht geglaubt hab je wirklich noch bis dort hin zu kommen.

Ich glaub ich rede wieder wirr, oder? Wird Zeit fürs Bett.

 

Lohnt sich das alles überhaupt noch..?

14.12.12 03:07

Letzte Einträge: .untot, .dummheit

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen