.tränen

Ich kann nicht mehr, mir wird alles zu viel! Ich weiß nicht mehr was ich glauben kann, was ich fühlen darf, wie es weitergehen soll..
Neun Jahre.. neun Jahre Altersunterschied, nicht vier. Damit kann ich leben. Was aber wehtut, ist das Vertrauen, das ich irgendwie verloren habe.. und ich mach mir so Sorgen um ihn. Ich kann ihn so gut verstehen, vermisse ihn, und hab Angst dass er sich wehtut..
Ich hab nichtmal eigene Gefühle.. alles was ich fühle ist das was ER fühlt. Ich versteh ihn so gut, und es tut mir so unendlich Leid dass er in dieser Situation jetzt ist. Dass er weint.. und nichtmal weiß ob er sowas wie Hoffnung überhaupt haben darf..
Und meine eigenen Gefühle? Gähnende Leere tut sich vor mir auf.

Es gibt zwei Leute, bei denen ich richtig intensiv spüren kann wie viel ich ihnen bedeute, und dennoch hab ich Gefühle, die ich nicht verstehe. Dennoch fühle ich mich so einsam. Kalt.
Je mehr jemand versucht zu mir durchzudringen, desto mehr hab ich das Gefühl mich zu verschließen, um allein zu sein. Und gleichzeitig wünsche ich mir nichts sehnlicher als Nähe.

Vorhin habe ich geweint. Aber nicht wirklich geweint.. mir sind nur eine Träne nach der anderen die Wangen runter gelaufen.

Stille Tränen.

19.12.12 01:01

Letzte Einträge: .untot, .dummheit

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen